Stadtmuseum als Stadtraumproduzent

Umbau Erdgeschoß GrazMuseum

2012

„It’s already there.“ Der Umbau des Stadtmuseums war schon vorhanden. Der 1997 fertiggestellte große Umbau des Museums durch Ingrid und Jörg Mayr prägt bis heute und weiterhin das Erscheinungsbild des GrazMuseums. Als Akupunktur-Maßnahme ist unser architektonische Eingriff in das Erdgeschoß zu sehen. Das Konzept beruht darauf, architektonische Schichten des Gebäudes vom Barock bis in das 20. Jh. erlebbar zu machen, um das Gebäude in einen besonderen Bezug zum Stadtraum zu stellen.

In einem Wettbewerb um die Gunst des Gehsteiges, geht das Stadtmuseum einen eigenen Weg, es produziert Stadtraum. Anstatt die Aufmerksamkeit der Passanten durch Schaufenstergestaltung zu wecken, erweitert das Stadtmuseum unmittelbar den öffentlichen Raum. Durch das Öffnen der Fenster im Erdgeschoß entsteht ein AUSSENFOYER, das die Passanten in der beengten Gehsteigsituation der Sackstraße automatisch in das Stadtmuseum lockt, und Ihnen Platz bietet sich vor und nach dem Museumsbesuch zu treffen.

  • Ort 8010 Graz
  • Auftraggeber GBG Gebäude- und Baumanagement Graz GmbH
  • Architektur Heidi Pretterhofer, Dieter Spath
  • ÖBA Bernd Kirchsteiger (GBG)
  • Schlagworte Museum