GU. Graz Umgebung

Die Produktion einer rurbanen Landschaft

2005

RURBAN Zusammensetzung von urban und rural. Bezeichnet eine neue räumliche Qualität, die sich den gewohnten städtischen Deutungsmustern entzieh: 1. stadtländisch 2. landstädtisch.

GU. Graz Umgebung ist ein Projekt im Rahmen des steirischen herbst 05 das aus drei Formaten besteht:

GU. Schnitt, ein mobiles Symposium in der rurbanen Landschaft. Es führen Club Bellevue, Thomas Edlinger und Fritz Ostermayer, Oliver Elser, feld 72, Klaus Kada, Thomas Proksch, Gerald Straub und Kai Vöckler.

GU. Frequenz,102.1 MHz, ein lokales Radioprogramm, das nur an 2 bestimmten Orten für die Zeit des steirischen herbstes zu empfangen ist; in der Kastner&Öhler Garage und dem Areal der Shoppingcity Seiersberg. Das Radioprogramm wurde von Fritz Ostermayer und Thomas Edlinger als „Radio Rurbanismo“ zu den Themen der rurbanen Landschaft, ihrer transitorischen Räume und Architekturen in ein suburbanes Musikprogramm eingebettet.

GU. Sicht, eine Ausstellung im Grazer Kunstverein in der Bürgergasse 4.
Victor Burgin, Hamish Fulton, Sascha Reichstein, Ed Ruscha, Alison und Peter Smithson, Sofie Thorsen, Lois & Franziska Weinberger.

  • Ort Seiersberg bei Graz und Graz/Innere Stadt
  • Auftraggeber Grazer Kunstverein
  • KuratorInnen Heidi Pretterhofer, Dieter Spath, Eva Maria Stadler
  • Mitarbeit Sabine Gangnus
  • Schlagworte Rurbanismus, Ausstellung, Symposium, Radio