„Don’t Stop Thinking!“

Die Denkräume des Joost Meuwissen
Ausstellung im HDA Graz in Kooperation mit der TU Graz

2018

Joost Meuwissen (1950–2016) war in den letzten 30 Jahren für die Fachgebiete des Urbanismus und der Architektur ein herausragender und unangepasster Denker. Die Ausstellung „Don’t Stop Thinking!“ bietet Einblicke in sein außergewöhnliches Werk und ist eine Aufforderung die Dinge der Welt verkehrt herum zu sehen. Seine Denkfiguren sollen weiterhin den Diskursraum bereichern.

  • Ort Graz
  • Auftraggeber HDA Graz, TU Graz
  • AustellungsmacherInnen Heidi Pretterhofer, Michael Rieper, Mathieu Wellner
  • Team Martin Embacher, Madlyn Miessgang, Helene Schauer, Manfred Vollnhofer
  • Mit Unterstützung von Atelier Thomas Pucher, LOVE architecture and urbanism, SHARE architects, Stoiser Wallmüller Architekten, Bernd Vlay
  • Schlagworte Ausstellung | Kuratierung | Theorie | Urbanismus